www.vergessene-tiere.de

Kangal

Aslan,, die Kangal Hündin, wurde am 1.6.2018 geboren.

Aslan war schon vermittelt, kam aber nach einem Jahr wieder zurück, da sie sich nicht mit den anderen Hunde der Familie verstand. Gesucht wird ein Zuhause, das sich mit dieser Rasse auskennt und keine Hunde oder kleine Kinder hat. Aslan braucht ein gut eingezäuntes Grundstück mit Zugang zu einer Garage oder Keller, indem sie übernachten kann. Sie fühlt sich in einem Haus nicht wohl.

Aslan ist eine gute und liebe Hündin, aber sie hat einige Defizite in ihrem Verhalten, aus Mangel an früherer Lernerfahrung. Mit zwei Jahren hat sie bereits eine gute Bildungsgrundlage, auf die man mit viel Geduld aufbauen kann. Aus Mangel an Sozialisierung kann Aslan auch mal ängstlich reagieren. Sie schützt ihre Ressourcen, das heißt, man darf ihren Napf nicht anfassen oder sogar versuchen, ihr etwas aus dem Mund zu nehmen. Man muss ihre Grenzen respektieren und beibringen, sich weiterzuentwickeln, zum Beispiel, ein Spielzeug zu geben, indem man es mit einem anderen Spielzeug oder Leckerbissen tauscht. Da Aslan dem Menschen sehr nahe steht, reagiert sie "eifersüchtig" auf die Aufmerksamkeit, die man einem anderen Tier entgegenbringt, und kann diesem gegenüber aggressiv sein.

Wir sind uns bewusst, dass Aslan nicht die einfachste Hündin ist, aber sie gehört zu den Hunden, die herausfordern und deren Entwicklung stolz macht. Sie ist es wert, dass man sich Zeit für sie nimmt. Aslan ist angenehm, sehr liebenswert und weiß, wie man in den kuscheligen Momenten unendlich zärtlich ist.Aslan wiegt 40 kg, ist gechipt, geimpft und kastriert